20. März 2019 Hauptversammlung, (Keine Anmeldung nötig) weitere Informationen  

18. April 2019 Vorstellung Verein Tschernobylkinder (Keine Anmeldung nötig), weitere Informationen

16. Mai 2019 Besuch Grabser Mühlbach (Anmeldung bis 9. Mai 2019) weitere Informationen

20. Juni 2019 Lustiges wandern auf dem “Witzweg” zwischen Wolfhalden und Heiden, (Anmeldung bis 13. Juni 2019) weitere Informationen

Zum Ausdrucken: Programm 1. Semester 2019 und Anmeldung 1. Semester 2019

Helferessen vom 28.11.2018

Standard

Dank für helfende Hände
Der Verein Senioren für Senioren Sargans organisiert bekanntlich nicht nur jeden Monat am dritten Donnerstag einen Anlass (Vortrag, kleine Wanderung, Ausflug), sondern hilft auch älteren Mitgliedern in Garten, Haushalt und durch Begleitung und Betreuung. Diese Dienstleistungen können zu sehr günstigen Tarifen angeboten werden, weil die Helfenden mit bescheidenem «Entgelt» zufrieden sind. Es ist deshalb ein Zeichen der Anerkennung, wenn diesen guten Geistern mit einem offerierten Mittagessen gedankt wird.

Am 28. November durfte der Leiter der Vermittlungsstelle, Wolfgang Sieber, in der «Krone», Sargans, gut 20 Helferinnen und Helfer begrüssen. Als Vertreter der Gemeinde Sargans war Gemeinderat Hans Bärtsch anwesend, Peter Vogler von der Gemeinde Sargans durfte den Dank für seine Unterstützung entgegennehmen.

Weniger Gartenarbeiten
In seinen Dankesworten erwähnte Sieber die etwas zurückgegangenen Einsatzstunden – wohl gegen 850 Stunden im ablaufenden Jahr gegenüber mehr als 1000 Stunden in den Vorjahren. Den Schwerpunkt gabs in der Begleitung und Betreuung von Personen mit über 60 Prozent Anteil. Dass der Rückgang der Gartenarbeiten mit dem trockenen Sommer zusammenhing, ist durchaus denkbar. Sieber schätzt insbesondere die spontane Verfügbarkeit zahlreicher Helfender, die auf die Anfragen der Vermittlungsstelle mit einem raschen «Ja» die Einsätze überhaupt ermöglichen.

In diesem Sinne darf wieder einmal der Aufruf an alle Mitglieder (und solche, die es noch werden möchten) ergehen, sich zu melden, wenn Bedarf ansteht, sei es zu einer vorübergehenden Unterstützung in Haushalt oder Garten oder einfach beim Wunsch nach Gesellschaft.

Präsident Bruno Tanner liess es sich nicht nehmen, auch seinerseits allen herzlich zu danken für die grossen Leistungen zugunsten der älteren Bewohner unserer Region. Das servierte feine Mittagessen nach dem Apéro schien zu munden, und die angeregten Gespräche zeigten, dass ein sehr guter Geist herrscht.